0 0

Charles Eames Lounge Chair mit Ottoman

Artikelnummer: CF510511

Charles Eames Lounge Chair mit Ottoman, Sessel mit Armauflagen, drehbar mit Fussteil, Holzschale in Palisander Furnier, Bezug in Leder mit passendem Ottoman

Sofort lieferbar

  • 30 Tage Rückgaberecht
  • 5 Jahre Garantie
  • Zertifizierte EU-Ursprungsmaterialien
  • Handfertigung in Italien
  • Zahlung per Nachnahme
  • KEINE Vorauszahlungen
  • Werksbesichtigung Nähe Siena möglich
  • Online Handel seit 1997


Charles Eames Lounge Chair mit Ottoman

Der Charles Eames Lounge Chair mit Ottman war anlässlich des 50. Geburtstags des Jahres 1956 als Unikat und zugleich als Geschenk für Billy Wilder geplant, der mit Charles und Ray Eames eng befreundet war.

Heute ist der Charles Eames Lounge Chair - mit oder ohne dem passenden Ottoman - wohl einer der beliebtesten Sessel weltweit. Extrem hoher Sitzkomfort und sein ausgezeichnetes Design mit einem hohen Wiedererkennungswert sprechen für dieses Ensemble aus Sessel und Fussteil eine klare Design-Sprache.

Als Fernsehsessel, zum entspannen oder einfach nur zum gemütlichen sitzen ist dieser Lounge Chair mit Ottoman perfekt geschaffen.

Classicfactory24 bietet Ihnen diesen Möbelklassiker in seiner Urform von 1956 an der den Modellen von Herman Miller gleichkommt. Die Fertigung wird nach den Vorgaben des damaligen Lizenznehmers ICF (Mailand - Italien) originalgetreu und qualitativ höchstwertigst vorgenommen. Die Verwendung von damaligen Originalwerkzeugen gepaart mit italienischem Handwerksgeschick garantieren die Einhaltung höchster Qualität.

In vielen Varianten verfügbar
Der Sessel kann in verschiedenen Ledervarianten und Farben oder in Stoff geordert werden. Dazu können unterschiedliche Ausführungen der Holzschalen bestellt werden. Kirsche - oder Palisanderfurnier. Walnuss hell oder dunkel gebeizt. Schwarz gebeizt oder auch Schwarz oder Weiss hochglanz lackiert. Es ergeben sich dadurch viele Interessante Kontraste die den Lounge Chair individuell gestalten lassen.

Nicht nur einfach nachgebaut
Unsere Möbel werden nicht nur einfach nachgebaut. Sie unterliegen höchsten Qualitätsstandards unter der Nutzung modernster Fertigungstechniken. Daraus entsteht ein sehr langlebiges Produkt welches ihnen viele Jahre und immer wieder Freude bereiten wird. Nichts ist unästhetischer als eine Billig-Kopie die sich als solche auf den ersten Blick outet.

Handwerkskunst aus der Toskana
Toskanische Handwerkskunst made in Italien und langjährige Erfahrung garantieren ihnen eine höchstwertige Ausführung des Eames Lounge Chair.


Artikel Fakten. Originalgetreue Details
  • Siebenschichtiges Formsperrholz
  • Hochwertige Furniere in Palisander, Kirsche oder Nussbaum. Zusätzlich mit Klarlack geschützt
  • Aluminiumfuss, drehbar. Seiten Schwarz eloxiert, Oberseite Aluminium poliert. (Enspricht dem Originalentwurf von 1956)
  • Drehmechanik inkl. Bronzebuchse für eine lange Lebensdauer
  • Dichtes Innenleben der Polsterung für eine lange Formstabilität
  • Höchstwertige Silentblöcke als Verbindung von Sitz und Rücken
  • Lederbezüge EU-zertifiziert aus europäischen Quellen (Skandinavien, Italien oder Deutschland)



Wie alle unsere Möbel wird dieser Charles Eames Lounge Chair mit Ottoman in ausgewählten Italienischen Fachbetrieben in Handarbeit hergestellt.
 
Die Abmessungen des Sessel: Höhe: 80cm x Breite: 80cm x Tiefe 60cm. Die Abmessungen des Hocker: Höhe: 44cm x Breite: 65cm x Tiefe 60cm.

Die Produktions - und Lieferzeit beträgt ca. 10 bis 15 Werktage für den Vorgang der Produktion. Dazu ca. 4 bis 8 Werktage für die Zustellung zu ihrer Destination.


Charles Eames (1907 – 1978). Designer und Architekt amerikanischer Abstammung.

Charles und Ray Eames beeinflussten in beindruckender Form das Nachkriegsdesign in den USA.

Mit zu den berühmtesten Entwürfen zählen unbestritten die Büro- und Konferenzstühle der Aluminium Group (EA 117, EA 119, EA 219, EA 108, EA 208), Hocker (EA 125, EA 225) und Loungestühle (EA 124, EA 224).




Aufsehen und Ruhm
Die höchsten Ruhm erreichten Charles und Ray Eames durch die Entwürfe ihrer Stühle. Insbesondere das Modell Lounge Chair mit Hocker aus Holz und Leder von 1956 sorge für Aufsehen.

Seine Geschichte reicht bis in das Jahr 1940 zurück in der das Modell in der Organic Design in Home Furnishings als Prototyp gezeigt wurde. Das Modell zeige einen Armlehnstuhl in modernem Stil der den Komfort eines traditionellen Sessels anbot. Später entstanden verschiedene Versionen des Sessels der näher an die Lösung führte. Laut Charles Eames sopllte der Stuhl "das warme einladende Aussehen eines viel genutzten Baseballhandschuhs" aufweissen. (Daher auch der Bezug in dunkelbraunem Leder welches warm und gemütlich wirkt und nicht in schwarz wie sehr oft angeboten). Um 1956 erhielt der Filmregiesseur Billy Wilder und ein enger Freund der Eames, den ersten Prototyp des Sessels als Geschenk. Der Sessel passte wie ein Handschuh.

Der erste TV Auftritt
Die erste Serie des Sessels bestehend aus 50 Stück wurde maschinell fabriziert und von Hand montiert. Die Modelle landeten alle samt in den Verkaufsräumen von Herrman Miller. Ein Angesteller sorgte dafür das der Lounge Chair in der Fernseh Show "Home Show" vorgestellt wurde. Der Sessel wurde ein Selbstläufer und Bestseller und der Lounge Chair erlangte Weltruhm.



Der Eames Sessel verbindet Bequemlichkeit mit Kunst und ist Teil der Designgeschichte geworden. Man findet diesen Clubsessel in stilvolen Wohnungen, in Büros, in Loungen und auch in Museen.

Evolution und Innovation
Da die Menschheit im laufe der letzten Jahrzehnte bedingt durch die Evolution größer geworden ist kann der Sessel nun in drei Größen bestellt werden. Bestellt werden können die Größe N (N = normal und entspricht dem Modell aus dem Jahr 1956 mit einer Höhe von 81 cm) Größe L (Höhe 87 cm) und Größe XL (Höhe 90 cm)

Ein Sessel geht um die Welt
Das Ensemble aus Sessel und Ottoman zeichnet sich durch höchsten Sitzkomfort und einer höchstmöglichen Qualität in der Fertigung aus. Seit mehr als fünf Jahrzehnte wird dieses Clubsessel Modell im Herzen der Toskana gefertigt. Es flossen und fleissen immer wieder Innovationen in die Fertigungsprozeße mit ein die am Ende der Produktionskette einen immer noch erschwinglichen Sessel als Ergebnis präsentieren.
Das Modell ist nicht nur einfach als Sessel anzusehen. Mit seinem hohen Wiedererkennungswert und seinem Design welches sehr wohl auch polarisiert geht diese Design-Ikone um die Welt.




.